Namensgeber: Reinhold Nägele

Reinhold Nägele, der Namensgeber unserer Schule, wurde am 17. August 1884 in Murrhardt geboren und starb am 30. April 1972 in Stuttgart. Er wirkte als Maler und Grafiker.

Als Jugendlicher ging Nägele bei seinem Vater, einem Dekorationsmaler, in die Lehre. Danach besuchte er die Kunstgewerbeschule in Stuttgart. 1907/08 wurden seine Werke in Berlin bei Paul Cassirer ausgestellt; dies verhalf ihm zu größerer Bekanntheit.

Während des Ersten Weltkriegs war er 1916 bei der Fliegerersatzabteilung (FEA 10) in Böblingen stationiert.

Nägele war 1923 einer der Mitbegründer der Stuttgarter Secession, einer deutschen Künstlergruppe von Malern und Bildhauern, die sich im Frühjahr 1923 vom Künstlerbund Stuttgart, wegen dessen veralteten Führungsstils und seiner konservativen Kunstpolitik, abspaltete.

In dieser Zeit freundete er sich mit dem Künstler Paul Kälberer an. Von 1931 an schloss er sich mit diesem und anderen (z. B. Wilhelm Geyer) in der Vereinigung Freunde schwäbischer Grafik zusammen, die jedoch 1937 offiziell aufgelöst wurde, nachdem sie sich weigerte, Nägele als „jüdisch versippten“ Künstler auszuschließen.

Reinhold Nägele selbst war 1937 gezwungen, wegen seiner jüdischen Frau, der Ärztin Alice Nördlinger, nach New York zu emigrieren. Er kehrte immer wieder in die “alte Heimat“ zurück, nicht rückwärts gewandt, um Ehemaliges zu verherrlichen, sondern kritisch beobachtend und stets eingedenk eigner „Wurzeln“ Neues und Fremdes zu tolerieren.

Sein Sohn Thomas F. Nägele, ebenfalls Maler und Graphiker, der heute über achtzigjährig in New York lebt, ist der Schule noch immer sehr verbunden.

Vergangenheit und Zukunft als Ganzes zu sehen, der Heimat gewiss zu sein und Weltoffenheit zu pflegen, bewusst gemachte eigene Geschichte als Seismograph zu nutzen, um gegenwärtige und zukünftige Entwicklungen auszuloten, diese Fähigkeiten der beiden Künstler, des Vaters wie des Sohns, sollen auch Richtschnur sein für alle am Schulleben der Reinhold-Nägele-Realschule Beteiligten.

Reinhold-Nägele-Realschule ist für diese Schule mehr als ein Name, es ist Programm und spiegelt sich nicht zuletzt in den drei Säulen unseres Profils wieder:

Reinhold Nägele im Alter von 70 Jahren.

Reinhold Nägele im Alter von 70 Jahren.
Bildergalerie aufrufen

Durchsuchen Sie die Seiten der Reinhold-Nägele-Realschule